Versuch 70: Der Luftdruck und das Leck in der Flasche - Beschreibung

Führe den Versuch über einem Wasserbecken durch. Bohre mit Hilfe des Nagels vier Löcher in die untere Hälfte der Plastikflasche. Fülle Wasser in die Flasche, so dass sie ganz gefüllt ist.

Was beobachtest Du? Klar, sie läuft wieder aus.

Fülle die Flasche nun erneut mit Wasser und schraube ganz schnell den Deckel drauf.

Was beobachtest Du nun?

Erklärung

In anderen Versuchen haben wir schon darüber gesprochen: Zum Ausschenken gehören immer zwei! Wir können auch von einem Ping/Pong Effekt sprechen.

Giessen wir Wasser aus einem Gefäß mit kleiner Öffnung, muss die Luft in das Gefäß strömen, um ein weiteres Ausströmen zu ermöglichen. Ansonsten können Druckunterschiede zwischen außen und innen das Auslaufen richtig stoppen.

So verhält es sich auch bei der verschlossenen Flasche. Wenn der Druck sich in der Flasche durch das Auslaufen mindert drückt die Luft von außen auf die Ausströmstelle. Öffnen wir den Flaschendeckel, kann stetig Luft nachströmen und eine Druckdifferenz verhindern.

Wir können diese Entdeckung auch auf den Alltag anwenden und Safttüten nun immer an zwei Stellen aufschneiden, man kennt das vielleicht von der Büchsenmilch auf dem Kaffeetisch. So lassen sie sich viel besser ausschenken.

Navigation




1 Versuch zurück | 1 Versuch vor

Bewerten

Materialien

  • Plastikflasche
  • Wasser
  • Nagel
  • Hammer

Bild vom Versuch

Bild zu Versuch: Der Luftdruck und das Leck in der Flasche

Zum Vergrößern das Bild klicken!

Endlich gibt es neue Experimente!

Auf www.netscience.de findet ihr regelmäßig neue einfache Freihandversuche, die ihr selber zu Hause nachexperimentieren könnt.

Außerdem bieten wir im Shop auf netscience.de nun unsere Videos und Experimente wieder zum Kauf an!

Schaut vorbei!