Versuch 52: Reibungselektrizität - Beschreibung

Puste den Luftballon auf. Reibe den Ballon an einem Pullover. Halte den Luftballon an Deine Haare.

Am besten klappt der Versuch mit einem Woll- oder Fliespullover. Neben Deinen Haaren kannst du auch Pfeffer oder Konfetti mit dem "Sauger" ansaugen.

Mit ein wenig Üben "klebt" der Ballon sogar an der Tapete an der Wand oder auch an der Zimmerdecke.

Erklärung

Der Ballon kann als "Staubsauger" funktionieren. Vorher müssen wir den Ballon am Pullover reiben. Er lädt sich dabei elektrostatisch auf.

Diese Ladung hat die Fähigkeit andere Ladungen zu verschieben oder anzuziehen. Genau das passiert bei den Konfetti oder Haaren im Versuch.

Auch sie enthalten elektrische Ladungen, die vom geladenen Ballon angezogen werden. Feuchte Luft stört diese "Klebefähigkeit" durch Elektrizität. An einem trockenen Tag kannst du auch versuchen einen aufgeladenen Ballon an die Tapete oder sogar die Decke zu kleben. Er hält dort viele Stunden.

Navigation




1 Versuch zurück | 1 Versuch vor

Bewerten

Materialien

  • Luftballon
  • Konfetti

Bild vom Versuch

Bild zu Versuch: Reibungselektrizität

Zum Vergrößern das Bild klicken!

Endlich gibt es neue Experimente!

Auf www.netscience.de findet ihr regelmäßig neue einfache Freihandversuche, die ihr selber zu Hause nachexperimentieren könnt.

Außerdem bieten wir im Shop auf netscience.de nun unsere Videos und Experimente wieder zum Kauf an!

Schaut vorbei!