Versuch 47: Das Wasserrad - Beschreibung

Aus der Pappe schneidest Du vier Rechtecke aus. Die Rechtecke sollten so breit wie die Garnrolle sein und doppelt so lang.

Falte die Papprechtecke längs in der Mitte. Klebe jeweils die eine Hälfte der Pappe an die Garnrolle. Den Stift steckst Du durch das Loch der Garnrolle. Halte dein Wasserrad unter fließendes Wasser.

Du solltest eine große Garnrolle und nach Möglichkeit Pappe mit einer glatten Oberfläche verwenden.

Erklärung

Dies ist nur einer von unglaublich vielen Wegen, ein Wasserrad zu bauen. Die Wasserräder sind eine wichtige Erfindung, um die Bewegung des Wassers in Flüssen, oder hier im Waschbecken, in Bewegung eines Rades zu verwandeln.

Das Wasserrad ist physikalisch ein Energiewandler. Es wandelt die Bewegungsenergie des Wassers in Bewegungsenergie des Rades. Mit Wellen und Zahnrädern kann die Bewegungsenergie auf andere Dinge übertragen werden, um Strom oder mechanische Arbeit zu erzeugen.

Navigation




1 Versuch zurück | 1 Versuch vor

Bewerten

Materialien

  • Garnrolle (ohne Faden)
  • Pappe
  • Stift

Bild vom Versuch

Bild zu Versuch: Das Wasserrad

Zum Vergrößern das Bild klicken!

Endlich gibt es neue Experimente!

Auf www.netscience.de findet ihr regelmäßig neue einfache Freihandversuche, die ihr selber zu Hause nachexperimentieren könnt.

Außerdem bieten wir im Shop auf netscience.de nun unsere Videos und Experimente wieder zum Kauf an!

Schaut vorbei!