Versuch 44: Kochsalzkristalle - Beschreibung

Fülle in beide Gläser heißes Wasser. In beide Gläser gibst Du unter Rühren so viel Salz, bis es sich nicht mehr auflöst.

Mit dem Baumwollfaden verbindest Du beide Gläser. Unter den Faden stellst du eine Untertasse.

Du musst mindestens einen Tag warten bis Du einen Salztropfstein siehst.

Erklärung

Schon nach einem Tag sieht man einen stattlichen Salzstein am Wollfaden. Fangen wir aber am Anfang an. Warum wir heißes Wasser genommen haben zeigt sich nun.

Das heiße Wasser nimmt mehr Salz auf, als kaltes Wasser. Salz löst sich im Wasser und ist für uns nicht mehr sichtbar. Beim Abkühlen des Wassers tritt das Salz wieder zu Tage. Das Wasser kann es nicht mehr aufnehmen.

Als wir das Salz hineingeschüttet haben war es ein feines Pulver. Nun bilden sich große Kristalle am und unter dem Band. Unter dem Mikroskop könnten wir erkennen, dass auch das feine Salz aus kleinen Kristallen besteht, die den großen ähnlich sehen.

Navigation




1 Versuch zurück | 1 Versuch vor

Bewerten

Materialien

  • 2 Gläser
  • Baumwollfaden
  • Salz
  • Untertasse

Bild vom Versuch

Bild zu Versuch: Kochsalzkristalle

Zum Vergrößern das Bild klicken!

Endlich gibt es neue Experimente!

Auf www.netscience.de findet ihr regelmäßig neue einfache Freihandversuche, die ihr selber zu Hause nachexperimentieren könnt.

Außerdem bieten wir im Shop auf netscience.de nun unsere Videos und Experimente wieder zum Kauf an!

Schaut vorbei!