Versuch 17: Filmdosenraketen - Beschreibung

Zerdrücke 1-2 Brausetabletten auf der Untertasse mit Hilfe des Löffels. Fülle das Glas mit Wasser. Öffne eine Filmdose und fülle das Brauspulver hinein. Gib ein wenig Wasser in die Filmdose, verschließe sie schnell wieder und stelle sie mit dem Deckel nach unten auf den Boden.

Den Versuch im Sinne des Fußbodens nicht in der Wohnung durchführen! Nicht über die „geladene“ Filmdose beugen!

Mit Hilfe von Papier, Kleber, Stiften und einer weiteren Fotodose kannst Du Raketen basteln.

Erklärung

Feuer frei! Irgend etwas entsteht in der Dose und drückt sie mit Wucht auf. Klar, beim Brausepulver ist es ein Gas, das wir aus der Brause kennen. Brausepulver besteht aus Zitronensäure, Natron und Zucker. Bei Brausetabletten sind natürlich noch Vitamine und weitere Geschmacksstoffe dabei, die interessieren uns aber nicht.

Natron und Zitronensäure bilden zusammen mit dem Wasser das "Brausegas". Man nennt es Kohlenstoffdioxid. Die Bestanteile des Gases waren also schon im Pulver vorhanden, aber erst das Zusammenspiel der drei Stofe hat das Gas gebildet, dass viel mehr Raum benötigt, als Pulver und Wasser vorher. Die Dose kann diesem großen Druck nicht Stand halten und platzt in die Höhe.

Navigation




1 Versuch zurück | 1 Versuch vor

Bewerten

Materialien

  • mehrere Filmdosen
  • 1 Glas
  • 1 Untertasse
  • 1 Löffel
  • Brausetabletten oder Brausepulver
  • Wasser

Bild vom Versuch

Bild zu Versuch: Filmdosenraketen

Zum Vergrößern das Bild klicken!

Endlich gibt es neue Experimente!

Auf www.netscience.de findet ihr regelmäßig neue einfache Freihandversuche, die ihr selber zu Hause nachexperimentieren könnt.

Außerdem bieten wir im Shop auf netscience.de nun unsere Videos und Experimente wieder zum Kauf an!

Schaut vorbei!