Versuch 15: Filzen von Wolle - Beschreibung

Gib warmes Wasser in die Schale. Gib eine kleine Hand voll Waschpulver hinzu.

Nimm ein Stück Wolle und tauche es immer wieder in die Lösung. Als Wollstück kann ein langer Wollfaden dienen.

Reibe die Wolle zwischendurch in deinen Händen hin und her.

Erklärung

Wer kennt das nicht. Der schöne Wollpulli, aus versehen in der Waschmaschine mitgewaschen, ist nun zwei Nummern kleiner, steif und sieht unansehlich aus: er ist verfilzt!

Zu erkennen ist, dass Wolle aus vielen feinen Fäden besteht. Im Fall von Tierwolle besteht sie aus vielen Haaren. Im Experiment haben wir diese im heißen Wasser ordentlich durcheinander gebracht.

Die Seife hat glättende Fette gelöst, so dass sie Fasern und schuppige Haare, wie durch Widerhaken noch stärker ineinander verkeilen. Die geordnete Struktur der Wolle werden wir nicht mehr zurück bekommen, sie ist zu Filz geworden.

Übrigens geht es nicht nur der Wolle so. Auch bei wilden Frisuren (Dreadlocks) nutzt man das Verfilzen. Wenn ein Spiegelei heiß und weiß wird passiert auch eine Art "Verfilzen" mit seinem Eiweiß!

Navigation




1 Versuch zurück | 1 Versuch vor

Bewerten

Materialien

  • 1 Schale
  • 1 Stück Wolle/Wollfaden
  • warmes Wasser
  • Waschpulver

Bild vom Versuch

Bild zu Versuch: Filzen von Wolle

Zum Vergrößern das Bild klicken!

Endlich gibt es neue Experimente!

Auf www.netscience.de findet ihr regelmäßig neue einfache Freihandversuche, die ihr selber zu Hause nachexperimentieren könnt.

Außerdem bieten wir im Shop auf netscience.de nun unsere Videos und Experimente wieder zum Kauf an!

Schaut vorbei!