Versuch 10: Der Verteilungsgrad bei Verbrennungen - Beschreibung

Fülle die Eisenspäne auf eine Untertasse. Stelle die Kerze auf die Unterlage und zünde die Kerze an. Nimm einen Nagel mit der Zange und halte ihn ins Feuer - Beobachte!

Nimm ein Stück Eisenwolle und halte sie in die Flamme - Beobachte!

Stelle die Untertasse mit dem Eisenpulver auf ein umgedrehtes Glas vor die Kerze. Puste mit dem Strohhalm Eisenpulver in die Flamme - Beobachte!

Achtung: Brennende Eisenspäne nicht in Richtung von brennbaren Gegenständen, Personen oder Tieren pusten! Eisenpulver nicht durch den Strohhalm einatmen! Heiße Gegenstände auf der schwer brennbaren Unterlage abkühlen lassen! Kinder sollten dieses Experiment auf keinen Fall ohne Begutachtung einer erwachsenen Person machen!

Erklärung

Drei Mal Eisen und drei Mal soll es brennen! Wo wird es am besten klappen?

In der Kerze zeigt der Nagel keine Flamme, er wird nur etwas wärmer. Eisenwolle und besonders die Eisenspäne sehen da ganz anders aus. In einem Feuerwerk brennen sie ab. Der Versuch zeigt einen wichtigen Bestandteil beim Feuer machen - der Verteilungsgrad.

Ist das brennbare Material sehr gut verteilt kann es besser brennen, als wenn es nur wenig verteilt ist. Verbrennungen haben ja immer mit dem Sauerstoff der Luft zu tun. Eine feine Verteilung bringt den Sauerstoff dichter an den Reaktionspartner, daher brennt er leichter oder stärker.

Navigation




1 Versuch zurück | 1 Versuch vor

Bewerten

Materialien

  • schwer brennbare Unterlage
  • 1 Untertasse
  • 1 Strohhalm
  • 1 dicke Kerze
  • 1 Zange
  • 1 Glas
  • Eisennagel, Eisenwolle, Eisenpulver

Bild vom Versuch

Bild zu Versuch: Der Verteilungsgrad bei Verbrennungen

Zum Vergrößern das Bild klicken!

Endlich gibt es neue Experimente!

Auf www.netscience.de findet ihr regelmäßig neue einfache Freihandversuche, die ihr selber zu Hause nachexperimentieren könnt.

Außerdem bieten wir im Shop auf netscience.de nun unsere Videos und Experimente wieder zum Kauf an!

Schaut vorbei!